Enttäuscht!

Mannomann, ich bin heute, trotzt einer Nacht drüber schlafens immernoch enttäuscht.  

Ich hatte ja gestern Termin zur "Nackenfaltenmessung". Da wird beim Baby die Dicke der Nackenfalte gemessen und durch das Ergebnis kann man statistisch auf eine evtl. Wahrscheinlichkeit eines Gendefekts schließen (z.B. Down-Syndrom). Normal wird nur Müttern ab 35 dazu geraten und es muss auch von privat gezahlt werden und kostet ordentlich Geld.

Aufgrund meiner ganzen Vorgeschichte wollte meine Frauenärztin diesmal wohl aber auf Nr. Sicher gehen und wollte eben auch, dass ich zu dieser Nackenfaltenmessung gehe. Sie sagte, sie würde mir eine Überweisung ausstellen und dann wäre das für mich kostenlos, denn bei medizinischer Indikation übernimmt das mit Überweisung die Krankenkasse.

Gesagt, getan, ich hatte also die Überweisung in der Tasche, fuhr ins Klinikum Kassel, freute mich schon ziemlich auf die Untersuchung, weil ich von vielen anderen gehört hatte dass man da ganz tolle, große 3-D-Bilder vom Bauchbewohner zu sehen bekommt und das ganze auch noch in Farbe. Das wär' schön mal was anderes gewesen, als der winzige schwarz-weiß-Ultraschall beim Frauenarzt.

Jedenfalls, langer Rede kurzer Sinn: ich kam dann also zum Arzt ins Sprechzimmer, wo dieser eröffnete, dass es zwar schön ist, dass ich eine Überweisung habe, er aber trotzdem nur Bares nimmt. Angeblich würde die KK das trotz Überweisung meist nicht übernehmen (so seine angebliche Erfahrung) und er macht die Untersuchung nur gegen Cash: 280 € sollte der Spaß kosten.

Da ich beim besten Willen keine 280 € mal eben so diesen Monat übrig habe, bin ich wieder gegangen.

Ich werde sowohl meine Frauenärztin, als auch meine Krankenkasse nochmal auf das Thema ansprechen und werde die Frauenärztin im August auch wechseln, denn irgendwie hat sie ja wohl schon wieder einmal eine unwahre Aussage gemacht und mich vor die Wand laufen lassen. Ich wollte ihr diesmal noch eine Chance geben, "neues Spiel, neues Glück", aber sie hat mich in der Vergangenheit schon zu oft mit unwahren Aussagen enttäuscht und jetzt ist das faß irgendwie voll. Ich kann ihr nicht länger vertrauen.

Zu dem besagten Doktor in Kassel sei noch angemerkt, dass gemunkelt wird, er sei ein falscher 50er. Er kassiert die Überweisungsscheine ein, rechnet die mit der Krankenkasse ab und rechnet parallel dazu auch mit dir selbst privat ab, somit doppelt. Beweisen kann man das natürlich nicht, aber von meinem Bauchgefühl her kam er mir gleich komisch vor und ich bin froh dass ich mich von ihm nicht habe anfassen und untersuchen lassen.

In diesen Sinne, einen schönen Tag @all, bis zu den nächsten und dann hoffentlich wieder besseren News.

7.7.07 09:09


Ein erstes Foto

Letzten Montag, am 25.06.2007 hatte ich dann den zweiten Vorsorgetermin. Ich war runter mit den Nerven, malte mir die schlimmsten Dinge aus, die in den letzten 4 Wochen passiert sein könnten und nahm deshalb meine Mutter als psychische Verstärkung mit in die Praxis. Irgendwie wollte und konnte ich nicht recht glauben dass diesmal endlich mal alles gut wird.

Aber dann war es auf einmal alles soooo schön! Die Ärztin machte Ultraschall und ich sah ein kleines Gummibärchen, stolze 5 cm groß, also in den 4 Wochen enorm gewachsen. Es hat mit Ärmchen und Beinchen gerudert und Purzelbäume geschlagen und ich ... ja, ich platzte fast vor Mutterglück und war vor Freude den Tränen nahe, während sie meiner Mutter bereits Krokodilsähnlich die Wangen runterkullerten.

Es hat mich ungemein beruhigt, mein kleines Gummibärchen so quitschfidel zu sehen. Zu sehen dass alles gut ist, alles im grünen Bereich ist und es wächst und gedeiht.

Ich fühle mich nun etwas entspannter und bin nun positiver Hoffnung, dass alles gut wird und wir unser JellyBabe im Januar 08 dann tatsächlich in den Armen halten werden.

Und hier ist es nun, ein stolzes erstes Foto ... mal sehen, wer außer mir hier überhaupt was drauf erkennen kann?

30.6.07 11:27


Erster Kontakt

Oh mein Gott - schwanger!!! So sehr erwünscht, so lang erwartet und nachdem alle Hoffnung längst erloschen, nun doch auf einmal da.

3 Wochen nach positivem Schwangerschaftstest hatte ich dann am 01. Juni 2007 den ersten Vorsorgetermin beim Frauenarzt. Es war die 7. Schwangerschaftswoche, also 2ter Monat und zu sehen war auf dem Ultraschall ein winziges Pünktchen, gerade mal 5mm groß, kaum zu erkennen mit bloßem Auge. Und das soll ein Baby sein? So klein, so zerbrechlich ... so lange Zeit bis zum nächsten Termin in 4 Wochen. So viel, was bis dahin passieren und schief gehen kann.

Die Ängste der Vergangenheit zerfressen mich und lassen mich 2 Wochen später die folgenden Zeilen zu Papier bringen:

Zwiespalt


Ist es wahr
Oder träume ich?

Hab ich mal Glück
Oder geht’s wieder schief?

Große Freude
gemischt mit Angst

Ein Hoch und Tief -
ein Hexentanz.

Insgeheim mach’ ich schon große Pläne,
andererseits zieh’ ich die innere Bremse.

Ich brems mich aus,
verbanne die Freude,

denn wer sich nicht freut,
fällt auch nicht tief!

Im Grunde müsst ich
die Welt umarmen.

Doch ständig siegen
die dunklen Gedanken.

Immer nur Pech gehabt
und jetzt plötzlich Glück?

Das kann einfach nicht sein,
mein Gehirn weist das zurück!

Doch was soll ich tun?
Kann eh nichts machen.

Das Schicksal hat
seine eigenen Waffen.

Die Zeit wird es zeigen,
wir werden sehen,

Irgendwann kann ich mich
vielleicht doch noch freuen.


Für „Pünktchen“ by S.W. 13.06.07

Die Zeit bis zur nächsten Kontrolluntersuchung am 25.06.07 sollte für mich quälend langsam und voller Zweifel vergehen. Aber dann war es geschafft, der Tag gekommen und weiter geht's im nächsten Eintrag.

30.6.07 16:59


Tagebuch eines Gummibärchens

Hallo liebe Leute!

Ich habe mich dazu entschlossen, ab sofort hier regelmäßig "Gummibärchen"tagebuch zu führen. Alle, die es interessiert werden hier über meine Tagesverfassungen, Erlebnisse, Arztbesuche, Wachstum & Fortschritte meines kleinen Gummibärchens (von meinem Mann liebevoll "JellyBabe" getauft) auf dem laufenden gehalten. Außerdem dachte ich mir, es wäre ganz schön wenn der/die Kleene später mal zu lesen hätte, was seine Mama mit ihm/ihr im Bauch so alles erlebt hat.

So, dann wünsch ich allen Mitlesern mal viel Spaß hier im Gummibärchentagebuch und sage erstmal liebe Grüße @all

30.6.07 11:15


[erste Seite] [eine Seite zurück]
Gratis bloggen bei
myblog.de